Wenn der Tod dazwischenkommt

 

Von der Patchwork-Mama zur alleinerziehenden Witwe mit zwei Kindern

 Foto by 4Real Photography

Mein erstes Buch ist erhältlich ab ca. Ende März 2024!    —-   trage Dich in den Verteiler ein   —    siehe grauer Kasten! 

Inga Krauss mit dem Manuskript Wenn der Tod dazwischenkommt

 Foto by Christian Rudnik

Inga Krauss beim Schreibseminar mit Hera Lind

Mit Empfehlung von Bestseller-Autorin
Hera Lind

Von außen betrachtet hat Inga Krauss das perfekte Leben: Einen liebevollen Ehemann, beide mit gutem Job im eigenen Familienunternehmen, ein Traumhaus und zwei kleine süße Kinder. Doch dann kommt die unerwartete Diagnose für ihren Partner: Darmkrebs im Endstadium – und das mit erst 44 Jahren. Ingas Leben ändert sich von einem Moment auf den anderen komplett.

In „Wenn der Tod dazwischenkommt“, dem zweiten Teil der Buchreihe „Allein mit Kind“, erzählt die verwitwete Mutter zweier Kinder ihre berührende Geschichte. Inga beschreibt ihr Leben in einer diffizilen Patchwork-Konstellation, denn ihr Ehemann hatte drei Kinder mit in die Ehe gebracht. Und es geht um den Tod mit einem prekären Erbe und dessen vielen drastischen Folgen, auch aufgrund der zwischenzeitlichen Insolvenz des Familienunternehmens. Die Autorin schreibt anschaulich und sehr bewegend, warum es so schwer ist, den Tod mit ins Leben zu nehmen und gleichzeitig Mutter und Stiefmutter zu sein. Sie verschweigt auch nicht die dramatischen persönlichen Konsequenzen, die eine solch anspruchsvolle Lebenssituation mit sich bringt. Denn über die Jahre wurde Inga Krauss gesamtes bisheriges Familiensystem Stück für Stück zerstört. Von einer todbringenden Diagnose, dem dahinschleichenden, stets verleugneten Tod ihres Ehepartners und einem schlecht geplanten Erbe.

Das Buch rüttelt auf und gibt viele praktische Tipps für die eigene Lebens- und Familienplanung und das nicht nur für bereits Verwitwete. Anschaulich erklärt die Autorin, warum für verwitwete Alleinerziehende manchmal nicht die Witwenrente, sondern die Erziehungsrente die bessere Wahl sein kann und was an den Hinterbliebenenrenten in Wahrheit ungerecht ist.

Ein top aktuelles, hoch spannendes und dringend nötiges Buch.

„Mit großem Schreibtalent und auch Schreibfreude hat Inga Krauss ihr unglaublich hartes Leben als Witwe und Alleinerziehende messerscharf reflektiert, analysiert und interpretiert. Ihre Geschichte wird für Betroffene sehr hilfreich sein. Hut ab vor den Herausforderungen, die Sie gemeistert haben und Glückwunsch zu diesem Buch!“
Bestseller-Autorin Hera Lind, Salzburg, Oktober 2023

Förderung durch die Stiftung Alltagsheldinnen

Die Stiftung Alltagsheld:innen ist die erste bundesweite Stiftung für die Rechte von Alleinerziehenden. Als wertschätzenden Beitrag zu meinem Buch und generell zu meiner Arbeit für (alleinerziehende) Hinterbliebene hat sich die Stiftung Alltagsheld:innen gerne dazu bereit erklärt, mein Buch durch eine großzügige monetäre Unterstützung zu fördern. 

Stiftung Alltagsheld:innen – Wir wollen das Leben von Alleinerziehenden besser machen.

Vielen Dank für die großartige Unterstützung!

Du möchtest das Buch unbedingt haben und kannst nicht warten, bis es auf den Markt kommt? Dich nervt, dass es noch keinen konkreten Termin zur Veröffentlichung gibt, wie Verlage das machen können? Dann schreibe mir einfach eine Mail mit Deinem Vor- und Nachnamen, damit ich Dich informieren kann, sobald das Buch gekauft werden kann!

silke_wildner_1_hoch_1

Mach mit Buchreihe

„Allein mit Kind“

Du denkst darüber nach ein Buch über dein Leben allein mit Kind zu schreiben? Aber du hast es bis jetzt nicht gewagt, weil du nicht weißt, wie du aus deiner Geschichte schließlich ein Buch machst? Hier gibt es mehr Infos:

Silke Wildner von gut-alleinerziehend.de und Christina Rinkl von trennungalschance.de haben diese Buchreihe ins Leben gerufen.

Mach mit Buchreihe _Allein mit Kind_ - Gut alleinerziehend
Foto Christina Rinkl - Trennungalschance.de
Trennungalschance.de

Lektorat

Christina Rinkl hat Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften studiert und durch ihre 20-jährige Tätigkeit im Journalismus und Printbereich umfassende Korrektorats- und Lektoratserfahrung. Im Lektorat ist Christina spezialisiert auf Bücher von alleinerziehenden Müttern. Sie hat hier unter anderem die Bücher von Silke Wilder lektoriert („Gut leben als Alleinerziehende“ und „Flexibler Umgang nach der Trennung“, sowie das Buch „Zieh endlich aus! So trennst du dich klug und souverän vom toxischen Vater deines Kindes“ von Heidi Duda).

Heute arbeitet Christina Rinkl vor allem  als Trennungscoach, in dem sie Menschen auf dem Weg zur Trennung oder nach der Trennung mit einem Online-Coaching-Programm hilft, das Beste aus der Trennung zu machen. Mehr über ihre Arbeit erfährst Du hier: