Was ist das Witwensplitting?

Witwensplitting, Rentensplitting, Ehegattensplitting – was ist was? Das Witwensplitting ist ein steuerlicher Vorteil für Hinterbliebene. Es soll die Folgen des Todes des Ehepartners abmildern. Aber was ist das genau und wie wirkt das Witwensplitting? Was ist die Grundtabelle und was ist die Splittingtabelle im Steuerrecht?

Ein Steuerliches Thema

Das Witwensplitting ist vom Grundsatz her dasselbe wie das Ehegattensplitting, nur ist in diesem Fall eben schon ein Partner verstorben. Das Witwensplitting wird im Jahr des Todes und im darauffolgenden Jahr gewährt, um die Folgen des Todes für Betroffene abzumildern.

Vom Namen her ähnlich, inhaltlich aber etwas völlig anderes ist das Rentensplitting. Was genau ist das Rentensplitting? 

Lohnsteuerklasse 3?

Doch was bedeutet das Witwensplitting konkret und ist das gut? Was hat das mit der Lohnsteuerklasse zu tun?

Die Lohnsteuerklasse 3 wird Dir im Jahr des Todes und im darauffolgenden Jahr gewährt. Aber Vorsicht: die Lohnsteuerklasse ist nicht das eigentliche Witwensplitting. Eine Lohnsteuerklasse ist salopp gesagt lediglich eine „geschätzte“ Vorauszahlung an Steuern, die bei einer Angestellten-Tätigkeit monatlich über den Arbeitgeber an das Finanzamt überwiesen wird. Die Lohnsteuerklasse ist aber nicht, wie viele glauben, Deine monatliche Steuerlast, denn diese wird immer auf ein Steuerjahr, also von Januar bis Dezember, berechnet.

Bekommst Du HinterbliebenenRente, wird Dir die Rente wegen Todes Brutto ausgezahlt. Das bedeutet, dass Du auf die Rente über das Jahr hinweg noch keine Steuern gezahlt hast – das kommt dann erst mit der Steuererklärung im Jahr darauf.

Buch: Wenn der Tod dazwischenkommt - von der Patchwork-Mama zur alleinerziehenden Witwe

Wenn der Tod dazwischenkommt

Von der Patchwork-Mama zur alleinerziehenden Witwe mit zwei Kindern

Jetzt erhältlich in jedem Buchhandel!

Mit Empfehlung von Bestseller-Autorin Hera Lind.

Gefördert durch die Stiftung Alltagsheld:innen – Gemeinnützige Stiftung für die Rechte von Alleinerziehenden.

Deine Steuerlast

Deine Steuerlast wird aufgrund Deines zu versteuernden Einkommens errechnet. Das zu versteuernde Einkommen ist z.b. Dein Bruttoeinkommen abzgl. allem, was Du absetzen kannst, plus der zu versteuernde Anteil der Hinterbliebenenrente. Dieser Anteil richtet sich nach dem Jahr des Beginns der Rente, also fängt Dein Rentenbezug zb. im Jahr 2023 an, liegt Dein zu versteuernder Anteil bei 83%. Also 1.000€ Brutto HinterbliebenenRente = 830€ pro Monat mehr an zu versteuerndem Einkommen. Der Prozentsatz geht jedes Jahr um 1% rauf, damit ab 2040 alle Renten zu 100% zu versteuern sind.  

Beim Erstellen einer Steuererklärung wird Dir das zu versteuernde Einkommen angezeigt.  

Der Effekt des Witwensplittings – Die Splittingtabelle

Welchen Effekt hat das Witwensplitting denn jetzt?

Hast Du im Jahr ein zu versteuerndes Einkommen von zb. 30.000€, zahlst Du als ledige Person in der Grundtabelle im Jahr 2023 insgesamt ca. 4.700€ Steuern im Jahr.

Im Witwensplitting bist Du jedoch steuerlich gesehen aber noch verheiratet und für Dich zählt die sogenannte Splittingtabelle.

Das bedeutet, Dein Einkommen wird mit dem Deines Partners zusammen gezählt. Im Jahr nach dem Tod ist das Einkommen des Verstorbenen ja definitiv auf 0€. Um beim oben genannten Beispiel zu bleiben, werden die 30.000€ dann also um 0€ addiert und durch 2 Personen geteilt, so dass für 2 Personen jeweils ein zu versteuerndes Einkommen von 15.000€ entsteht. Diese 15.000€ sind dann also pro Person zu versteuern.

Die Splittingtabelle fängt durch den Steuerfreibetrag für Verheiratete 2023 allerdings erst bei 21.820€ zu versteuerndes Einkommen an, daher zahlst Du in diesem Fall in den Jahr keine Steuern.

Das ist natürlich riesen Steuervorteil.

Im Jahr nach dem darauffolgenden Jahr

In allen darauffolgenden Jahren profitierst Du nicht mehr vom Witwensplitting. Dann bist Du wieder wie eine ledige Person in der Grundtabelle. Da Du ja die HinterbliebenenRente brutto ausgezahlt bekommst und auf diese anders als auf Dein Einkommen aus nicht selbständiger Arbeit keinen monatlichen Abschlag ans Finanzamt überweist, musst Du ab diesem Zeitpunkt mit einer erhöhten Steuernachzahlung rechnen.

Wie oben erwähnt, belaufen sich die Steuern im Jahr bei obigem Beispiel eines zu versteuernden Einkommens von 30.000€ im Jahr 2023 insgesamt ca. 4.700€ Steuern im Jahr (Quelle: Grundtabelle Jahr 2023). Je nach Lohnsteuerklasse hast Du bereits mehr oder eben weniger Steuern pro Monat vorausgezahlt – all das wird bei der Steuererklärung dann automatisch verrechnet.

Du solltest nur daran denken, ab diesem Zeitpunkt Rücklagen für die Steuernachzahlung zu bilden.

Die Hinzuverdienstgrenze bleibt von diesen Steuerlichen Aspekten unberührt. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, klicke hier. 

In der Facebook-Gruppe Gerechte HinterbliebenenRente findest Du Hilfe und Gleichgesinnte:

https://amzn.to/43I0xfG

*Affiliate-Link

https://amzn.to/3PQiHG4

*Affiliate-Link

https://amzn.to/3PHksVW

*Affiliate-Link

Weiterführende Links

Wie ist Dein Hinzuverdienst zur Witwenrente und wie hoch wird die Kürzung für das kommende Rentenjahr sein? Unter dem Menüpunkt Download findest Du eine Excel-Tabelle, mit der Du ganz leicht selbst ausrechnen kannst, ob oder in welcher Höhe die Kürzungen der Witwenrente für Dich ausfallen.

Bekommt Dein Kind Unterhaltsvorschuss? Du hast noch nie ausgerechnet, ob Dein Kinder unterhaltsvorschussberechtigt ist? Dann schnell im Downloadbereich die Excel-Datei ausfüllen – und falls ihr berechtigt seid, sofort beantragen!

 

Empfehlungen

Buch: Wenn der Tod dazwischenkommt - von der Patchwork-Mama zur alleinerziehenden Witwe

Zum BoD-Shop

https://amzn.to/4afsWfh

*Affiliate Link

https://amzn.to/3TVDhr9

*Affiliate Link

https://amzn.to/3TZKFlp

*Affiliate Link

https://amzn.to/4cNzrro

*Affiliate Link

https://amzn.to/43J6zN4

*Affiliate Link

https://amzn.to/3TZloGT

*Affiliate Link

https://amzn.to/4cGBWf1

*Affiliate Link

https://amzn.to/4aA1jgH

*Affiliate Link

https://amzn.to/43I0xfG

*Affiliate Link

https://amzn.to/3PEBsfO

*Affiliate Link

https://amzn.to/4cC8qqU

*Affiliate Link

https://amzn.to/43EEp5z

*Affiliate Link

https://amzn.to/43VVCYF

*Affiliate Link

https://amzn.to/3J6guCx

*Affiliate Link, mein Lieblingsbuch von Hera Lind

https://amzn.to/3xhr2fH

*Affiliate Link

https://amzn.to/3PHksVW

*Affiliate Link

https://amzn.to/3PJW5XR

*Affiliate Link

https://amzn.to/4aDRo9R

*Affiliate Link

https://amzn.to/43I1Ivf

*Affiliate Link

https://amzn.to/3U6EYlB

*Affiliate Link

Weiter lesen:

Wie die Inflation das Rentenniveau senkt

Wie die Inflation das Rentenniveau senkt

Wie die Inflation das Rentenniveau senktWas hat die Inflation mit der jährlichen Rentenerhöhung zu tun? Wieso gibt oder gab es in Ost- und Westdeutschland über 30 Jahre lang eine unterschiedliche Rentenerhöhung? Was ist das Rentenniveau und wieso ist das in den...

mehr lesen